Dekoration - Upcycling - Aus Alt mach Neu - Magnet-Kreidetafel - DIY-Projekt

Dekoration - Upcycling - Aus Alt mach Neu - Magnet-Kreidetafel - DIY-Projekt

Hallo und herzlich willkommen im Blog von natalehle.de. Schön, dass Sie hierher gefunden haben. In meiner heutigen Folge von „Creative ideas to go“ geht es ums Upcycling – ausdienten Gegenständen neues Leben verleihen.


Manchmal stellt man nach einem Umzug fest, dass ein geliebtes Möbelstück nicht mehr in die neue Wohnung passt, oder die alten Gardinen für ein neues Fenster zu kurz sind, oder die Lampe altbacken aussieht. Oft werden dann die ausgedienten Gegenstände ohne weitere Verwendung entsorgt. Mit ein wenig Fantasie und Geschick jedoch lassen sich aus alten Schätzchen praktische und charmante Begleiter fürs Leben herstellen.


Vor einigen Jahren musste der Kindertisch von meiner Tochter dem neuen Schreibtisch weichen. Für den Müll war mir der alte Kindertisch jedoch zu schade, und so landete er erst einmal in unserer Garage. Und als neulich meine Tochter zu mir sagte, dass sie eine Pinnwand oder Magnettafel in ihrem Zimmer ganz praktisch fände, fiel uns nach einem kreativen Brainstorming ihr alter Kindertisch ein. Mit seiner stabilen MDF-Platte und den perfekten Maßen von 56 cm x 77 cm ließ er sich an einem Wochenende in eine praktische Magnet-Kreidetafel fürs Jugendzimmer verwandeln. Ein perfektes DIY-Projekt für die ganze Familie.

Dekoration - Upcycling - Aus Alt mach Neu - Magnet-Kreidetafel - DIY-Projekt
Dekoration - Upcycling - Aus Alt mach Neu - Magnet-Kreidetafel - DIY-Projekt, Materialien

-> Bitte beachten Sie: in diesem Projekt werden Werkzeuge verwendet, die unter falschem Gebrauch Verletzungen verursachen können. Bitte stellen Sie sicher, dass Sie mit diesen Werkzeugen umgehen können und dürfen. Sind Sie sich unsicher, fragen Sie bitte einen Kundigen. <-


Für eine Magnet-Kreidetafel benötigen Sie folgende Materialien und Werkzeuge:


- eine Holzplatte in der gewünschten Größe. Empfehlenswert sind Materialien, die sich nicht verziehen, zum Beispiel MDF-, Tischler- oder Multiplexplatten.


- Magnet- und/oder Kreidetafelfarbe. Wir haben beide Arten von Farben verwendet, da die Magnetfarbe eine raue Oberfläche nach dem Auftragen bildet, die zum Beschriften nicht geeignet ist. Soll Ihre Tafel nicht magnetisch werden, dann ist nur die Kreidetafelfarbe ausreichend. Sie gibt es im Übrigen in verschiedenen Farben, falls Sie keine schwarze Kreidetafel wünschen.


- Pinsel zum Auftragen der Farbe(n)


- Bleistift und Messwerkzeug (90° - Winkel, Zollstock)


- Schleifblock und Schleifpapier (z. B. 180er Schleifpapier)


- Akkuschrauber mit Holzbohrer, Senker und Schraubwerkzeug


- Schlagbohrmaschine, Senkkopfschrauben (Teilgewinde) und passende Dübel zur Montage an der Wand


- Wasserwaage zum genauen Ausrichten der Magnet-Kreidetafel an der Wand.

 

Schritt 1 – Löcher in die Holzplatte bohren


Je nach Größe der Magnet-Kreidetafel sollten Sie 4-6 Löcher für die spätere Befestigung an der Wand vorsehen. Prüfen Sie, bevor Sie die Holzplatte bearbeiten, die Beschaffenheit der Wand und evtl. Auswirkung auf die mögliche Position der Löcher in der Holzplatte.


Wir haben eines je Ecke sowie zwei weitere Löcher mittig an den langen Seiten, also insgesamt 6 Löcher, gebohrt. Zum Befestigen haben wir stabile Schrauben (6 mm x 100 mm) benutzt. Falls Sie leichtere Holzplatten verwenden, reichen sicher auch Löcher in den vier Ecken und ggf. kürzere Schrauben aus.

Dekoration - Upcycling - Aus Alt mach Neu - Magnet-Kreidetafel - DIY-Projekt
Dekoration - Upcycling - Aus Alt mach Neu - Magnet-Kreidetafel - DIY-Projekt, Schritt 1 - Löcher in die Holzplatte bohren


Zeichnen Sie die Position der Löcher. Wir haben mit 5 cm Abstand zu den Rändern der Holzplatte vier Löcher mit Bleistift angezeichnet. Die anderen beiden Löcher befinden sich mittig rechts und links, ebenfalls mit 5 cm Abstand zum Rand.



Mit einem Holzbohrer (Zentrierspitze) lässt sich leicht genau an der markierten Stelle bohren. Bohren Sie in der Stärke des Schraubenschaftes.

Dekoration - Upcycling - Aus Alt mach Neu - Magnet-Kreidetafel - DIY-Projekt
Dekoration - Upcycling - Aus Alt mach Neu - Magnet-Kreidetafel - DIY-Projekt, Schritt 1 - Löcher in die Holzplatte bohren

Dekoration - Upcycling - Aus Alt mach Neu - Magnet-Kreidetafel - DIY-Projekt
Dekoration - Upcycling - Aus Alt mach Neu - Magnet-Kreidetafel - DIY-Projekt, Schritt 1 - Löcher in die Holzplatte bohren



Beim Versenken der Bohrlöcher wählen Sie die Tiefe bitte so, dass die Schraube später bündig mit der Oberseite der Holzplatte abschließen wird.

Dekoration - Upcycling - Aus Alt mach Neu - Magnet-Kreidetafel - DIY-Projekt
Dekoration - Upcycling - Aus Alt mach Neu - Magnet-Kreidetafel - DIY-Projekt, Schritt 1 - Löcher in die Holzplatte bohren

 

Schritt 2 – Löcher in die Wand bohren

Dekoration - Upcycling - Aus Alt mach Neu - Magnet-Kreidetafel - DIY-Projekt
Dekoration - Upcycling - Aus Alt mach Neu - Magnet-Kreidetafel - DIY-Projekt, Schritt 2 - Löcher in die Wand bohren

 

Bevor Sie die Holzplatte weiter bearbeiten, können Sie bereits Befestigungslöcher in der Wand herstellen. Das Anzeichnen erleichtern Sie sich indem Sie die Schrauben durch die in der Holzplatte vorgebohrten Löcher drehen, die Holzplatte an die Wand halten und mittels Wasserwaage ausrichten. Mit leichten Schlägen auf die Schraubköpfe markieren Sie die Position der Bohrung in Tapete oder Putz.




Beim Dübeln achten Sie auf die Tiefe, das Loch sollte mindestens so tief sein, wie die Schraube lang ist. Die Dübel in die Bohrlöcher einstecken (bündig zur Oberfläche). Evtl. Hammer und eine der Schrauben zu Hilfe nehmen.

Dekoration - Upcycling - Aus Alt mach Neu - Magnet-Kreidetafel - DIY-Projekt
Dekoration - Upcycling - Aus Alt mach Neu - Magnet-Kreidetafel - DIY-Projekt, Schritt 2 - Löcher in die Wand bohren

Dekoration - Upcycling -  Aus Alt mach Neu - Magnet-Kreidetafel - DIY-Projekt
Dekoration - Upcycling - Aus Alt mach Neu - Magnet-Kreidetafel - DIY-Projekt, Schritt 2 - Löcher in die Wand bohren



Wir haben die Holzplatte im unbehandelten Zustand einmal probeweise befestigt, dabei jedoch die Schrauben nicht vollständig in die Dübel geschraubt. So konnten wir noch einmal die Position, speziell auch im Verhältnis zu den anderen Gegenständen an der Wand, überprüfen.


 

Schritt 3 – Holzplatte streichen

 

Abhängig von Material und Zustand der von Ihnen gewählten Holzplatte bedarf es der einen oder anderen Vorbehandlung, bevor Sie mit dem Streichen der Magnetfarbe starten können.

 

Dekoration - Upcycling - Aus Alt mach Neu - Magnet-Kreidetafel - DIY-Projekt
Dekoration - Upcycling - Aus Alt mach Neu - Magnet-Kreidetafel - DIY-Projekt, Schritt 3 - Holzplatte streichen


Wir haben die noch gut erhaltene Lackierung der MDF-Platte nur leicht angeraut (180er-Schleifpapier). Falls Sie eine unbehandelte Holzplatte einsetzen wollen, sollten Sie entweder mehr Magnetfarbe einplanen, oder gegen das Aufsaugen eine Grundierung aufbringen.


Zudem bedenken Sie, dass sich Fasern des unbehandelten Holzes (speziell Vollholz wie auf Tischler- und Multiplexplatten) beim Grundieren aufrichten. Ein Zwischenschliff und danach ein zweiter Anstrich mit Grundierung sind empfehlenswert.




Durch Einschrauben der Schrauben (bis kurz vor Ende des Gewindes) können Sie die Holzplatte mit Abstand zum Arbeitstisch ablegen. Das erleichtert den Anstrich der Seitenränder, Sie können hier etwas „herumarbeiten“.


Grundsätzlich ist es bei unbehandelten MDF-Platten zwingend notwendig, auch die Rückseite, mindestens einmal, zu lackieren, um Aufsaugen von Feuchtigkeit in das MDF und Aufquellen des Materials zu verhindern. In unserem Fall war die Tischplatte bereits auf beiden Seiten lackiert.

Dekoration - Upcycling - Aus Alt mach Neu - Magnet-Kreidetafel - DIY-Projekt
Dekoration - Upcycling - Aus Alt mach Neu - Magnet-Kreidetafel - DIY-Projekt, Schritt 3 - Holzplatte streichen

Dekoration - Upcycling - Aus Alt mach Neu - Magnet-Kreidetafel - DIY-Projekt
Dekoration - Upcycling - Aus Alt mach Neu - Magnet-Kreidetafel - DIY-Projekt, Schritt 3 - Holzplatte streichen


Das Lackieren der Magnet-Kreidetafel erfolgt in mehreren Schichten, warten Sie zwischen den Anstrichen wie auf der Verarbeitungsanleitung angegeben. Wir haben festgestellt, dass die Magnetkraft geringer war als gedacht, und haben entsprechend so lange Schichten aufgebracht, bis unsere Test-Magneten sicher hielten.


Sobald Sie ausreichend Magnetfarbe aufgetragen haben und diese vollständig getrocknet ist, beginnen Sie mit dem Auftrag der Kreidetafelfarbe. Uns reichten hier drei Anstriche, um eine gleichmäßige Oberfläche herzustellen.


Auf das aufwändige Schleifen der Farboberflächen zwischen den Anstrichen und am Ende haben wir bewusst verzichtet, da wir keine Hochglanzoberfläche erhalten wollten. Dementsprechend ist die Oberfläche unserer Magnet-Kreidetafel leicht rau, jedoch – entsprechend der sehr glatten MDF-Platte – nicht uneben.


 

Schritt 4 – Magnet-Kreidetafel anbringen und dekorieren

 

Wir haben 6 dicke Unterlegscheiben zwischen Magnet-Kreidetafel und Wand gelegt, um evtl. Unebenheiten im Streichputz auszugleichen. Bitte prüfen Sie abhängig von Ihrer Zimmerwand, wieviel Abstand sinnvoll und notwendig ist. Die Schrauben lassen sich durch geschicktes Dekorieren verbergen.


Die Magnet-Kreidetafel lässt sich nach Lust und Laune, permanent oder temporär, dekorieren. Wir haben Kreidestifte und selbstklebende Papierstreifen verwendet (Washi Tape). Kreidestifte mit Flüssigkreide (Chalk Marker) eignen sich besonders gut zum Beschriften. Sie krümeln nicht, lassen sich feucht abwischen und sehen auf dem Hintergrund der Magnet-Kreidetafel ansprechend aus.


Ich hoffe, unser DIY-Projekt inspiriert Sie zu Ihren eigenen Upcycling-Ideen. Vielen Dank für Ihren Besuch in meinem Blog und bis zum nächsten Mal! Ihre Natalia

Dekoration - Upcycling - Aus Alt mach Neu - Magnet-Kreidetafel - DIY-Projekt
Dekoration - Upcycling - Aus Alt mach Neu - Magnet-Kreidetafel - DIY-Projekt, Schritt 4 - Magnet-Kreidetafel anbringen und dekorieren

Kommentar schreiben

Kommentare: 0